phil face Logo prophil rgb   phil facemediathek

alban gerhardt besucht grundschule ellenerbrokweg

alban gerhardt besucht grundschule ellenerbrokwegDer Cellist Alban Gerhardt nahm sich zwischen zwei Konzerten mit den Bremer Philharmonikern die Zeit, Drittklässler der Bremer Grundschule Ellenerbrokweg zu besuchen, um ihnen ?über sein Instrument und sein Leben als Musiker zu erzählen. Möglich macht es die Initiative “Rhapsody in school”, die Weltstars mit Kindern zusammenbringt, um ihnen einen unbefangenen, lockeren Zugang zu klassischer Musik zu bieten. Die Grundschule Ellenerbrokweg ist durch eine von Beluga Shipping geförderte Kooperation mit den Bremer Philharmonikern eng verbunden. So lag es nahe, das Gastspiel Gerhardts mit einem Besuch in der Schule zu verbinden.

Die 65 Jungen und Mädchen zeigten keine Scheu und befragten den Weltstar munter und unbefangen. So erfuhren sie nicht nur, wie Alban Gerhardt zum Cello gefunden hat, auf welchen Bühnen dieser Welt er bereits konzertiert hat und dass selbst ein Profimusiker sich mal verspielen kann, sondern auch dass seine Lieblingsfarbe mal blau und mal rot ist, wie sehr er russische Literatur liebt und wie gut sein Sohn in der Schule geworden ist, seitdem er ein Instrument erlernt. Nebenbei ließ Alban Gerhardt sein Cello mal wie eine Kuh und mal wie eine Balalaika erklingen, erklärte Obertöne und spielte Werke von Bach, Dvorak und Rostropowitsch an. Mit tosenden Applaus und leuchtenden Augen verabschiedeten sich die Kinder nach einer kurzweiligen Doppelstunde von ihrem Besucher.

SWITCH TO DESKTOP