phil face Logo prophil rgb   phil facemediathek

beluga und bremer philharmoniker

beluga und bremer philharmoniker„Jetzt wird’s laut“ lautete das Motto, als 20 Schüler und Schülerinnen der Klasse 4c von der Grundschule am Pulverberg den Geheimnissen von Posaune, Cello & Co. in der Musikwerkstatt der Bremer Philharmoniker auf den Grund gingen. Möglich machte es die Kooperationsvereinbarung zwischen der Bremer Reederei Beluga Shipping GmbH und den Bremer Philharmonikern, die am Donnerstag, den 29. Oktober unterzeichnet wurde.

Der Besuch von Grundschulklassen in der Musikwerkstatt ist nur einer von mehreren festen Bestandteilen der Kooperation, die die Bremer Philharmoniker mit der Beluga Shipping GmbH eingegangen sind: Die Reederei unterstützt das Orchester in der musikalischen Bildung der Schülerinnen und Schüler der Grundschulen am Pulverberg und Ellenerbrokweg. Den beiden ausgewählten Grundschulen wird es für vorerst drei Jahre ermöglicht, durch Besuche in der Musikwerkstatt und Projektwochen klassische Orchesterinstrumente kennenzulernen, Konzerte in der Glocke zu besuchen sowie Instrumentalunterricht anzubieten.

Für die meisten Schülerinnen und Schüler von Harald Bloch, Schulleiter der Grundschule Ellenerbrokweg, und Ulrike Deister-Haag, Schulleiterin der Grundschule am Pulverberg, bedeutet diese Kooperation ein Tor zu einer bisher nicht gekannten Welt: Als Schulen in sozialen Brennpunkten verstehen sie die Förderung durch Beluga Shipping GmbH als wichtigen Beitrag, um das Ungleichgewicht zwischen den Bremer Stadtteilen zu verringern. Dr. Hans-Herwig Geyer, Director Corporate Responsibility & Communications bei der Beluga Shipping, betont: “Kindern und jungen Menschen Zugang zu kulturellen Erfahrungen zu ermöglichen, ist Kerngedanke unseres Engagements im Sozial- und Bildungsbereich. Die gemeinsame Beschäftigung mit der Musik fördert soziales Verhalten, aber auch die eigene Konzentrationsfähigkeit und stärkt das Selbstbewusstsein.“ Dass musikalische Bildung mittlerweile zum Selbstverständnis der Bremer Philharmoniker gehört, macht Christian Kötter-Lixfeld, Intendant der Bremer Philharmoniker, unmissverständlich deutlich: “Wir verstehen unseren Kulturauftrag auch als Engagement in der Förderung junger Menschen und sind der festen ?Überzeugung, dass Kultur ein wesentlicher Bestandteil einer lebenswerten Gesellschaft ist. Dazu gehört, Kinder spielerisch an Musik heranzuführen, damit sie Spaß am Zuhören und Freude am Musizieren entwickeln können.“ In der Kooperation mit der Beluga Shipping GmbH sieht er die ideale Basis, diesem Ziel Schritt für Schritt näherzukommen.