phil face Logo prophil rgb   phil facemediathek

„bremeni filharmoonikud“ aus estland zurück

„bremeni filharmoonikud“ aus estland zurückAm späten Montagnachmittag hatte Bremen seine Philharmoniker wieder. Etwas müde, aber voller positiver Eindrücke kehrten die 63 Musiker und das Orchestermanagement von ihrer fünftägigen Estlandreise zurück.

In J?hvi, Tartu, P?rnu und Tallin wurde das Orchester begeistert empfangen und gefeiert. Vor allem in J?hvi wollte der Applaus selbst nach der Zugabe nicht enden. Das Publikum war kaum zu bremsen und es schien, als wolle man Generalmusikdirektor Markus Poschner und das Orchester gar nicht mehr von der Bühne lassen – minutenlang standing ovations. „So etwas erlebt man auch nicht alle Tage“, lachte Markus Poschner. In Tallin spielten die Musiker vor viel Prominenz. Kulturministerin, Kulturschaffende und zahlreiche Regierungsbeamte und Botschafter hatten sich den Termin schon Wochen vorher freigehalten. Orchestermanager Ingo Jander resümiert: „Eine rundherum gelungene Konzertreise – anstrengend, aber jede Minute hat sich gelohnt.“ Als Randnotiz sei noch erwähnt: Es gibt den Frühling doch noch – zumindest in Estland. Dort war es bei fast 25? C sommerlich warm und sonnig ...

SWITCH TO DESKTOP