phil face Logo prophil rgb   phil facemediathek

„bremeni filharmoonikud“ starten estland-tournee

„bremeni filharmoonikud“ starten estland-tourneeAuf Einladung des größten baltischen Konzertveranstalters Eesti Kontserts machten sich die Bremer Philharmoniker heute auf ins Baltikum. Der Tourneeplan ist eng gesteckt: Vier Konzerte in vier Tagen in vier verschiedenen Städten.

J?hvi, Tartu, P?rnu und Tallin werden angesteuert – Städte, die in Deutschland eher unbekannt sind, im Baltikum aber zu den Hochburgen der Musikszene zählen. „Ich bin gespannt auf die Konzertsäle dort. Sie sollen ?über eine hervorragende Akustik verfügen“, freut sich Intendant Christian Kötter-Lixfeld und bedauert nur, dass kaum Zeit bleiben wird, Land und Leute etwas näher kennenzulernen. Ohnehin ist es ein kleines logistisches Meisterwerk, dass die Gastspielreise zwischen Philharmonischen Konzerten, Opernvorstellungen und Schulprojekten überhaupt realisierbar ist. Orchesterdisponent Florian Baumann und Orchestermanager Ingo Jander haben aber das (fast) Unmögliche möglich gemacht – sehr zur Freude von Intendanz und Musikern. Denn den individuellen Klang eines Orchesters einem unbekannten und dazu noch anspruchsvollen und qualitätsverwöhnten Publikum zu präsentieren, ist eine besondere Herausforderung, der alle mit Begeisterung entgegen sehen. Im Gepäck haben die Bremer Werke von Franz Schubert, Johannes Brahms und Peteris Vasks und scheinen damit genau den Geschmack der musikbegeisterten Esten getroffen zu haben: Die Nachfrage ist riesig, die Konzerte sind fast ausverkauft.

SWITCH TO DESKTOP