5nachsechs

Mi 02 04 2014 18:05 Uhr
Glocke, Großer Saal
logo

Bremer

die afterwork-konzerte der bremer philharmoniker

werke von felix mendelssohn bartholdy und aleksandr glazunov
u. a. ouvertüre zu den hebriden op. 26 und rêverie op. 24

matthias berkel, horn;
dirk böhling, moderation;
markus poschner, dirigent


Jetzt Mitglied bei prophil werden: Zum 5nachsechs Afterwork Konzert am 2. April 2014 haben alle Mitglieder kostenlosen Eintritt!

 

felix mendelssohn bartholdy (1809–1847)
konzert-ouvertüre die hebriden

alexander glasunov (1865–1936)
rêverie (träumerei)
für horn und kammerorchester

ludwig van beethoven (1770–1827)
sätze iii-v aus der symphonie nr. 6 pastorale

 

spannendes format, ungewöhnliche uhrzeit, großes glück – für sie!

Nun schon in der dritten Saison in Folge begrüßen die Bremer Philharmoniker Sie zu einer ungewöhnlichen Uhrzeit in der Glocke: um 18.05 Uhr zu den 5nachsechs Afterwork-Konzerten. Für jeden, der sich nach dem Arbeitstag eine gute Stunde Auszeit gönnen möchte. Egal ob Familienvater, Geschäftsführerin, Busfahrer, Bürostuhlakrobatin oder Shoppingqueen, um fünf nach sechs fängt die ganz persönliche Alltagsauszeit an.

– kommen, wie man gerade ist, kein Umziehen, Krawatte binden oder Kleid aussuchen

– den "ganzen Tag" zusammen mit Jacke, Laptop- oder Einkaufstasche an der Garderobe abgeben

– sich einen Platz suchen, der einem gefällt

– und: genießen

 

Dieses Format bietet den Genuss von einer Stunde klassischer Musik. Die Bremer Philharmoniker holen interessante Gäste auf die Bühne, präsentieren ausgesuchte Werke, Überraschungen und Neues.

– es wird geredet und gelacht

– ganz ohne Pause

– mit voller Orchesterbesetzung