phil face Logo prophil rgb   phil facemediathek

6. Philharmonisches Konzert

So 08 02 2015 11:00 Uhr
Glocke, Großer Saal
logo
Bremer

AN DIE GRENZE – DAS FESTIVAL

Franz Schubert/Hans Zender
>Schuberts "Winterreise"

Christoph Prégardien, Tenor
Markus Poschner, Dirigent


online Programmheft

TAG 1

Franz Schubert (1797–1828)/Hans Zender (*1936)
> Schuberts "Winterreise" – eine komponierte Interpretation

Christoph Prégardien, Tenor
Markus Poschner, Dirigent

Sein halbes Musikerleben, sagt Hans Zender, habe er damit verbracht, als Dirigent Werke originalgetreu wiedergeben zu lassen. "Aber irgendwann entsteht beim Interpretieren der Wunsch, das weiterzuführen, als Musik über Musik, aus der Zu- kunft gesehen: Was ist aus Schubert geworden?" 1993 beantwortete er diese Frage mit einer "Komponierten Interpretation " des Liedzyklus "Winterreise". Es bleibt – der Titel sagt es – "Schuberts Winterreise", aber gelesen mit Augen und gehört mit Ohren von heute. Schuberts Klavierpart transformiert Zender auf ein Instrumentalensemble der Vielfarbigkeit, mit Wind- und Regenmaschinen, mit Ak- kordeon und Saxofon. Dem Sänger stocken mitunter die Worte, man hört die Stolpersteine seiner Winterwanderung, die Abgründe auf seinem Weg. Radikal plastisch, betont subjektiv und in frostiger Klarheit.

karten info

SWITCH TO DESKTOP