phil face Logo prophil rgb   phil facemediathek

6. Philharmonisches Konzert

Mo 09 02 2015 20:00 Uhr
Glocke, Großer Saal
logo
Bremer

AN DIE GRENZE – DAS FESTIVAL

Werke von Franz Schubert und Mísia

Mísia, Gesang
Markus Poschner, Dirigent


Das online Kartenkontingent ist erschöpft?
Weitere Karten erhalten Sie evtl. noch direkt beim Ticket-Service in der Glocke:
Domsheide 6-8, 28195 Bremen
Tel 0421-33 66 99
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

online Programmheft

TAG 2

Franz Schubert (1797–1828)
> Symphonie Nr. 8 h-Moll D 759 "Unvollendete"

Mísia
> Tributo to Amália Rodrigues, weitere Fado-Lieder sowie Lieder von Franz Schubert

Mísia, Gesang
Markus Poschner, Dirigent

"Saudade" ist das Zauberwort des Fado. Es ist etwas schwer Fassbares zwischen Melancholie und Sehnsucht, der portugiesische Blues ist davon getränkt. Fado ist schwermütig und "triste", letzteres bitte mit portugiesischem Zungenschlag, also als "trischte" ausgesprochen. Mísia ist die derzeit populärste unter den Fadista, die "Königin des Fado" mischt traditionelles Liedgut mit neuen Tönen und Texten. Den Blues am anderen Ende des alten Europas, in Wien, hatte Franz Schubert. Auch seine Musik ist durchtränkt von Melancholie und Sehnsucht, vom Suchen und nie Ankommen. Seine Unvollendete ist dunkel und bitter. "Trischte", so würden es die Portugiesen nennen.

karten info

SWITCH TO DESKTOP