phil face Logo prophil rgb   phil facemediathek

Wochenansicht
So. 7 Okt, 2012 - Sa. 13 Okt, 2012

Sonntag, Oktober 07, 2012

Himmlisches Sonntagsvergnügen (So. 7 Okt, 2012 3:30 pm - 4:30 pm)

[title][subtitlebar]
Bremer Philharmoniker

"Musikalische Späße"

Quartetto con Brio; Oleg Douliba, Florian Baumann, Violine; Steffen Drabek, Viola; Karola von Borries, Violoncello


Dem Himmel so nah – dass eines der interessantesten Zeugnisse deutscher Architektur der Zwischenkriegszeit mitten in Bremen in der Böttcherstraße steht, wissen Sie vielleicht: der Himmelssaal. Dass Sie dort zusammen mit uns einen einzigartigen Nachmittag erleben können, erfahren Sie jetzt. Himmlisches Sonntagsvergnügen nennt sich die kleine und feine Reihe des Bremer Philharmoniker e.V., mit der Sie das atemberaubende Ambiente des Himmels- saals zusammen mit ausgesuchter Kammermusik der Bremer Philharmoniker erleben können. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen satt. An erstmalig vier Terminen bieten wir Ihnen eine abwechslungsreiche und überraschende musikalische Melange, die diesen Nachmittag im Himmelssaal zu einem unvergesslichen Ereignis macht. übrigens ein perfektes Geschenk – ideal auch zu Weihnachten! Die Eintrittskarten für das himmlische Vergnügen können Sie sich für 25 EUR pro Person beim Besucherservice der Bremer Philharmoniker sichern. Darin enthalten sind Kaffee und Kuchen soviel Sie mögen umrahmt von einem Kammermusikkonzert. Da die Teilnehmerzahl jeweils auf 70 Personen begrenzt ist, empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung über den Besucherservice der Bremer Philharmoniker, Tel 0421-62 67 321. Eine Anmeldung ist möglich bis vier Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungstag.

Montag, Oktober 08, 2012

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Dienstag, Oktober 09, 2012

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Mittwoch, Oktober 10, 2012

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Donnerstag, Oktober 11, 2012

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Freitag, Oktober 12, 2012

3. Sonderkonzert (Fr. 12 Okt, 2012 8:00 pm - 9:00 pm)

[title][subtitlebar]
Bremer Philharmoniker

Bürgerparkgala

Werke von Maurice Ravel, Henriette Renié und Georges Bizet Andreas Mildner, Harfe; Alexander Rumpf, Dirigent


3. Sonderkonzert 36. Bürgerparkgala Benefizkonzert mit den Bremer Philharmonikern Schirmherrschaft: BürgermeisterJens Böhrnsen Maurice Ravel (1875–1937) "Pavane pour une Infante Défunte" Henriette Renié (1875–1956) Konzert für Harfe und Orchester c-Moll Georges Bizet (1838–1875) "L’Arlésienne" Suiten Nr. 1 und Nr. 2 Andreas Mildner, Harfe Alexander Rumpf, Dirigent Der Bremer Bürgerpark und der angrenzende Stadtwald laden seit 1866 zum Verweilen und Genießen der Natur ein und sind ein beliebtes Ziel von Bürgern und Gästen unserer Stadt. Beide Anlagen wurden von einem privaten Verein, dem Bürgerparkverein, initiiert und werden bis heute von ihm mit sämtlichen Kosten unterhalten – das ist einmalig in Deutschland! Die Bremer Philharmoniker unterstützen dieses besondere bürgerschaftliche Engagement, damit der Bürgerparkverein auch weiterhin seinen vielfältigen Aufgaben nachkommen und die "Grüne Seele Bremens" erhalten kann. Das Herbstkonzert markiert den Auftakt zur Neujahrsspende. Traditionell werden die Bremer Bürger zum Jahreswechsel um eine Spende für "Ihren" Bürgerpark gebeten. Bei dem Oktoberkonzert in der Glocke genießen die Besucher nicht nur die Atmosphäre und schöne Musik, sondern unterstützen gleichzeitig den Bürgerpark. Alle Einnahmen aus dem Kartenverkauf kommen direkt dem Bürgerpark zugute.

Samstag, Oktober 13, 2012

4. Sonderkonzert (Sa. 13 Okt, 2012 11:00 am - 12:00 pm)

[title][subtitlebar]
Bremer Philharmoniker

Ganz phil Bremen

Bremer Philharmoniker


4. Sonderkonzert Ganz phil Bremen Mitmach-Orchester, das große Wunschkonzert, Kaffeehausmusik, John Cages "Living Room", musikalische Lesung, Dirigent für drei Minuten, Live-Blogging und vieles mehr Christian Kötter-Lixfeld, Intendant Markus Poschner, Generalmusikdirektor Haben Sie schon mal mit dem Orchester auf der Bühne gesessen? Oder den Taktstock in die Hand genommen und versucht, eine Gruppe Musiker im wahrsten Sinne des Wortes in Einklang zu bringen? Können Sie sich vorstellen, wie die Bremer Philharmoniker die Glocke-Bühne verlassen und an allen möglichen und unmöglichen Orten im ganzen Konzert- haus große und kleine Musik spielen? Das hört sich nach einem Fest an? Sie haben Recht! Die Bremer Philharmoniker haben Geburtstag und das wird gefeiert – in der ganzen Glocke, einen ganzen Tag lang, mit dem ganzen Orchester und vielen überraschungen, kleinen und großen Ausnahmen von der sonst so strengen (Konzert-)Regel. Die Musikwerkstatt ist da und Kinderaugen leuchten, wenn mit aller Kraft die große Tuba mitten im Glocke-Foyer die Wände zum Wackeln bringt. Oder vielleicht doch lieber selbst ein Instrument bauen? An diesem Tag ist alles möglich und alle sind dabei. Die Musiker, mit Kind und Kegel, Schulklassen aus Bremen und umzu, Freunde der Bremer Philharmoniker und alle Bremerinnen und Bremer mit ihren Familien sind herzlich eingeladen! Lauschen Sie, werfen Sie einen Blick hinter, unter und neben die Bühne und erleben Sie "ganz phil Bremen"!

SWITCH TO DESKTOP