phil face Logo prophil rgb   phil facemediathek

Wochenansicht
So. 7 Apr, 2013 - Sa. 13 Apr, 2013

Sonntag, April 07, 2013

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Montag, April 08, 2013

9. Philharmonisches Konzert (Mo. 8 Apr, 2013 8:00 pm - 9:00 pm)

[title][subtitlebar]
Bremer Philharmoniker

"Kräfte aus dem Süden"

Werke von Bedrich Smetana, Jan Václav Vorisek, Josef Suk und Antonin Dvorák
Liza Ferschtman, Violine
Charles Olivieri-Munroe, Dirigent


9. Philharmonisches Konzert
"Kräfte aus dem Süden"

Bedrich Smetana (1824–1884)
Ouvertüre zu "Das Geheimnis"

Jan Václav Vorísek (1791–1825)
Symphonie D-Dur op. 23

Josef Suk (1874–1935)
Fantasie für Violine und Orchester op. 24

Antonín Dvorák (1841–1904)
"Des Helden Gesang", Tondichtung op. 111

Liza Ferschtman, Violine
Charles Olivieri-Munroe, Dirigent

"Sein früher Tod hinterließ eine fühlbare Lücke", liest man in einem Lexikon des Jahres 1889 über den 34-jährig verstorbenen Jan Václav Vorísek, "und erweckte umso tieferes Bedauern, als man fühlte, daß mit ihm eine bedeutende, eben im künstlerischen Wachsen begriffene Kraft dahingegangen sei. Ist es einfaches Übersehen oder ein Symptom, daß man diese dem deutschen Süden angehörende Kraft im Norden nicht völlig würdigt"? Diese Würdigung gilt es nun nachzuholen, bei uns im Norden. Und nicht nur an den Schubert-Freund Vorísek, Verfasser einer "Grande symphonie pour grand orchestre", sei erinnert, sondern gleich auch an die weiteren böhmischen Führungskräfte Bedrich Smetana, Antonín Dvorák und dessen Schwiegersohn Josef Suk, und zwar je mit Raritäten aus ihrem Werkkatalog. Denn was für Vorísek gilt, gilt auch für seine Landsleute: "über den classischen Werth seiner Composition sind doch sämmtliche Musikkenner einig."

Charles Olivieri-Munroe
"Mit großer Begeisterung komme ich nach Bremen zurück! Diese Stadt ist etwas Besonderes, das erstklassige Orchester und die Atmosphäre in seinem hervorragenden Konzertsaal geben mir jedes Mal wieder das Gefühl des Außergewöhnlichen."

Dienstag, April 09, 2013

9. Philharmonisches Konzert (Di. 9 Apr, 2013 8:00 pm - 9:00 pm)

[title][subtitlebar]
Bremer Philharmoniker

"Kräfte aus dem Süden"

Werke von Bedrich Smetana, Jan Václav Vorisek, Josef Suk und Antonin Dvorák 
Liza Ferschtman, Violine
Charles Olivieri-Munroe, Dirigent


9. Philharmonisches Konzert
"Kräfte aus dem Süden"

Bedrich Smetana (1824–1884)
Ouvertüre zu "Das Geheimnis"

Jan Václav Vorísek (1791–1825)
Symphonie D-Dur op. 23

Josef Suk (1874–1935)
Fantasie für Violine und Orchester op. 24

Antonín Dvorák (1841–1904)
"Des Helden Gesang", Tondichtung op. 111

Liza Ferschtman, Violine
Charles Olivieri-Munroe, Dirigent

"Sein früher Tod hinterließ eine fühlbare Lücke", liest man in einem Lexikon des Jahres 1889 über den 34-jährig verstorbenen Jan Václav Vorísek, "und erweckte umso tieferes Bedauern, als man fühlte, daß mit ihm eine bedeutende, eben im künstlerischen Wachsen begriffene Kraft dahingegangen sei. Ist es einfaches Übersehen oder ein Symptom, daß man diese dem deutschen Süden angehörende Kraft im Norden nicht völlig würdigt"? Diese Würdigung gilt es nun nachzuholen, bei uns im Norden. Und nicht nur an den Schubert-Freund Vorísek, Verfasser einer "Grande symphonie pour grand orchestre", sei erinnert, sondern gleich auch an die weiteren böhmischen Führungskräfte Bedrich Smetana, Antonín Dvorák und dessen Schwiegersohn Josef Suk, und zwar je mit Raritäten aus ihrem Werkkatalog. Denn was für Vorísek gilt, gilt auch für seine Landsleute: "über den classischen Werth seiner Composition sind doch sämmtliche Musikkenner einig."

Charles Olivieri-Munroe
"Mit großer Begeisterung komme ich nach Bremen zurück! Diese Stadt ist etwas Besonderes, das erstklassige Orchester und die Atmosphäre in seinem hervorragenden Konzertsaal geben mir jedes Mal wieder das Gefühl des Außergewöhnlichen."

Mittwoch, April 10, 2013

5nachsechs (Mi. 10 Apr, 2013 6:05 pm - 7:05 pm)

[title][subtitlebar]
5nachsechs 11I12

Die Afterwork Konzerte der Bremer Philharmoniker

Werke von Antonín Dvorák und Johann Sebastian Bach "Des Helden Gesang" und Chaconne d-Moll (arr. Raff)
Liza Ferschtman, Violine
Charles Olivieri-Munroe, Dirigent


Spannendes Format, ungewöhnliche Uhrzeit,
großes Glück – für Sie!

Seit neuestem begrüßen Christian Kötter-Lixfeld und Markus Poschner Sie zu einer ungewöhnlichen Uhrzeit in der Glocke: um 18.05 Uhr zu den 5nachsechs Afterwork Konzerten.Für jeden, der sich nach dem Arbeitstag eine gute Stunde Auszeit gönnen möchte. Egal ob Familienvater, Geschäftsführerin, Busfahrer, Bürostuhlakrobatin oder Shoppingqueen, um fünf nach sechs fängt für Sie und Ihre Familie, Freunde oder Kollegen die ganz persönliche Alltagsauszeit an. Kommen Sie, wie Sie sind, legen Sie den ganzen Tag einfach mit Jacke und Laptop- oder Einkaufstasche an der
Garderobe ab, suchen Sie sich einen Platz, der Ihnen gefällt und dann – genießen. Zu ausgewählten Philharmonischen Konzerten bieten wir Ihnen mit diesem Format den Genuss von einer Stunde klassischer Musik. Christian Kötter-Lixfeld und Markus Poschner holen interessante Gäste auf die Bühne, präsentieren ausgesuchte Werke, Überraschungen und Neues. Es wird geredet und gelacht – ganz ohne Pause, aber natürlich mit voller Orchesterbesetzung. Fünf Mal haben Sie in der nächsten Saison die Gelegenheit, dieses einzigartige Format zu erleben. Am Besten Sie genießen gleich im Abo – denn keines ist so flexibel wie das 5nachsechs Abo. Einfach fünf Karten zum Preis von vier sichern und hingehen wann und mit wem Sie wollen.

>>> www.5nach6.de

Donnerstag, April 11, 2013

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Freitag, April 12, 2013

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Samstag, April 13, 2013

Es gibt an diesem Tag keine Termine.
SWITCH TO DESKTOP