phil face Logo prophil rgb   phil facemediathek

Wochenansicht
So. 16 Mär, 2014 - Sa. 22 Mär, 2014

Sonntag, März 16, 2014

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Montag, März 17, 2014

8. philharmonisches konzert (Mo. 17 Mär, 2014 8:00 pm - 9:00 pm)

[title][subtitlebar]
Bremer

"burlesk-tanz"

werke von darius milhaud, richard strauss u.a.

joseph moog, klavier; tomás hanus, dirigent


"burlesk-tanz"

darius milhaud (1892-1974)
le bœuf sur le toit op. 58

richard strauss (1864-1949)
burleske für klavier und orchester d-moll

antonín dvořák (1841-1904)
slawische tänze op. 72

"Tutto nel mondo e` burla" – "Alles in der Welt ist ein Spaß", wir kennen dieses Postulat aus Giuseppe Verdis Oper "Falstaff". Ein leeres Versprechen? Im 8. Philharmonischen Konzert wird es eingelöst: Hier ist alles Burleske, Tanz und Witz. Mit Richard Strauss begrüßen die Bremer Philharmoniker dabei einen alten Bekannten in der Stadt, hatte er hier 1924 doch das Orchester einmal dirigiert. Seine Burleske für Klavier und Orchester ist ein stürmisches Jugendwerk, witzig und ironisch, dazu, wie Strauss sagte, "unmenschlich schwer", ja sogar "reiner Unsinn" – klingt das nicht verheißungsvoll? Sein Kollege Darius Milhaud hatte sogar den Ruf weg, ein ausgewachsener Musikclown zu sein, nachdem er seine Orchesterfantasie "Le bœuf sur le toit" ("Der Ochse auf dem Dach") komponiert hatte. Denn die wurde 1920 im Rahmen einer recht eigenwillig-surrealen Ballett-Pantomime uraufgeführt, bei der sich ein Panoptikum bunter Gestalten in einer Bar zusammenfindet, um Alkohol zu konsumieren. Kein Witz!

Joseph Moog: "Die Strauss-Burleske? – Der Walzer in freier Wildbahn!"

karteninfo
online programmheft

Dienstag, März 18, 2014

8. philharmonisches konzert (Di. 18 Mär, 2014 8:00 pm - 9:00 pm)

[title][subtitlebar]

Bremer

"burlesk-tanz"

werke von darius milhaud, richard strauss u.a.

joseph moog, klavier; tomás hanus, dirigent


 

"burlesk-tanz"

darius milhaud (1892-1974)
le bœuf sur le toit op. 58

richard strauss (1864-1949)
burleske für klavier und orchester d-moll

antonín dvořák (1841-1904)
slawische tänze op. 72

"Tutto nel mondo e` burla" – "Alles in der Welt ist ein Spaß", wir kennen dieses Postulat aus Giuseppe Verdis Oper "Falstaff". Ein leeres Versprechen? Im 8. Philharmonischen Konzert wird es eingelöst: Hier ist alles Burleske, Tanz und Witz. Mit Richard Strauss begrüßen die Bremer Philharmoniker dabei einen alten Bekannten in der Stadt, hatte er hier 1924 doch das Orchester einmal dirigiert. Seine Burleske für Klavier und Orchester ist ein stürmisches Jugendwerk, witzig und ironisch, dazu, wie Strauss sagte, "unmenschlich schwer", ja sogar "reiner Unsinn" – klingt das nicht verheißungsvoll? Sein Kollege Darius Milhaud hatte sogar den Ruf weg, ein ausgewachsener Musikclown zu sein, nachdem er seine Orchesterfantasie "Le bœuf sur le toit" ("Der Ochse auf dem Dach") komponiert hatte. Denn die wurde 1920 im Rahmen einer recht eigenwillig-surrealen Ballett-Pantomime uraufgeführt, bei der sich ein Panoptikum bunter Gestalten in einer Bar zusammenfindet, um Alkohol zu konsumieren. Kein Witz!

Joseph Moog: "Die Strauss-Burleske? – Der Walzer in freier Wildbahn!"

 

karteninfo
online Programmheft

Mittwoch, März 19, 2014

5nachsechs (Mi. 19 Mär, 2014 6:05 pm - 7:05 pm)

[title][subtitlebar]

Bremer

die afterwork-konzerte der bremer philharmoniker

werke von darius milhaud und claude debussy
u. a. le boeuf sur le toit und image oubliée nr. 1

joseph moog, klavier;
dirk böhling, moderation;
toma´s hanus, dirigent


Johann Strauss (1825–1899)
Ouvertüre zu Die Fledermaus

Anton Rubinstein (1829–1894) / arr. Joseph Moog
Ungarische Fantasie

Claude Debussy (1862–1918)
Image oubliée Nr. 1

Darius Milhaud (1892–1974)
Le Boeuf sur le Toit - Ballettpantomime op. 58

spannendes format, ungewöhnliche uhrzeit, großes glück – für sie!

Nun schon in der dritten Saison in Folge begrüßen die Bremer Philharmoniker Sie zu einer ungewöhnlichen Uhrzeit in der Glocke: um 18.05 Uhr zu den 5nachsechs Afterwork-Konzerten. Für jeden, der sich nach dem Arbeitstag eine gute Stunde Auszeit gönnen möchte. Egal ob Familienvater, Geschäftsführerin, Busfahrer, Bürostuhlakrobatin oder Shoppingqueen, um fünf nach sechs fängt die ganz persönliche Alltagsauszeit an.

– kommen, wie man gerade ist, kein Umziehen, Krawatte binden oder Kleid aussuchen

– den "ganzen Tag" zusammen mit Jacke, Laptop- oder Einkaufstasche an der Garderobe abgeben

– sich einen Platz suchen, der einem gefällt

– und: genießen

 

Dieses Format bietet den Genuss von einer Stunde klassischer Musik. Die Bremer Philharmoniker holen interessante Gäste auf die Bühne, präsentieren ausgesuchte Werke, Überraschungen und Neues.

– es wird geredet und gelacht

– ganz ohne Pause

– mit voller Orchesterbesetzung

5nachsechs (Mi. 19 Mär, 2014 6:05 pm - 7:05 pm)

[title][subtitlebar]

Bremer

die afterwork-konzerte der bremer philharmoniker

werke von darius milhaud und claude debussy
u. a. le boeuf sur le toit und image oubliée nr. 1

joseph moog, klavier;
dirk böhling, moderation;
toma´s hanus, dirigent


Johann Strauss (1825–1899)
Ouvertüre zu Die Fledermaus

Anton Rubinstein (1829–1894) / arr. Joseph Moog
Ungarische Fantasie

Claude Debussy (1862–1918)
Image oubliée Nr. 1

Darius Milhaud (1892–1974)
Le Boeuf sur le Toit - Ballettpantomime op. 58

spannendes format, ungewöhnliche uhrzeit, großes glück – für sie!

Nun schon in der dritten Saison in Folge begrüßen die Bremer Philharmoniker Sie zu einer ungewöhnlichen Uhrzeit in der Glocke: um 18.05 Uhr zu den 5nachsechs Afterwork-Konzerten. Für jeden, der sich nach dem Arbeitstag eine gute Stunde Auszeit gönnen möchte. Egal ob Familienvater, Geschäftsführerin, Busfahrer, Bürostuhlakrobatin oder Shoppingqueen, um fünf nach sechs fängt die ganz persönliche Alltagsauszeit an.

– kommen, wie man gerade ist, kein Umziehen, Krawatte binden oder Kleid aussuchen

– den "ganzen Tag" zusammen mit Jacke, Laptop- oder Einkaufstasche an der Garderobe abgeben

– sich einen Platz suchen, der einem gefällt

– und: genießen

 

Dieses Format bietet den Genuss von einer Stunde klassischer Musik. Die Bremer Philharmoniker holen interessante Gäste auf die Bühne, präsentieren ausgesuchte Werke, Überraschungen und Neues.

– es wird geredet und gelacht

– ganz ohne Pause

– mit voller Orchesterbesetzung

5nachsechs (Mi. 19 Mär, 2014 6:05 pm - 7:05 pm)

[title][subtitlebar]

Bremer

die afterwork-konzerte der bremer philharmoniker

werke von darius milhaud und claude debussy
u. a. le boeuf sur le toit und image oubliée nr. 1

joseph moog, klavier;
dirk böhling, moderation;
toma´s hanus, dirigent


Johann Strauss (1825–1899)
Ouvertüre zu Die Fledermaus

Anton Rubinstein (1829–1894) / arr. Joseph Moog
Ungarische Fantasie

Claude Debussy (1862–1918)
Image oubliée Nr. 1

Darius Milhaud (1892–1974)
Le Boeuf sur le Toit - Ballettpantomime op. 58

spannendes format, ungewöhnliche uhrzeit, großes glück – für sie!

Nun schon in der dritten Saison in Folge begrüßen die Bremer Philharmoniker Sie zu einer ungewöhnlichen Uhrzeit in der Glocke: um 18.05 Uhr zu den 5nachsechs Afterwork-Konzerten. Für jeden, der sich nach dem Arbeitstag eine gute Stunde Auszeit gönnen möchte. Egal ob Familienvater, Geschäftsführerin, Busfahrer, Bürostuhlakrobatin oder Shoppingqueen, um fünf nach sechs fängt die ganz persönliche Alltagsauszeit an.

– kommen, wie man gerade ist, kein Umziehen, Krawatte binden oder Kleid aussuchen

– den "ganzen Tag" zusammen mit Jacke, Laptop- oder Einkaufstasche an der Garderobe abgeben

– sich einen Platz suchen, der einem gefällt

– und: genießen

 

Dieses Format bietet den Genuss von einer Stunde klassischer Musik. Die Bremer Philharmoniker holen interessante Gäste auf die Bühne, präsentieren ausgesuchte Werke, Überraschungen und Neues.

– es wird geredet und gelacht

– ganz ohne Pause

– mit voller Orchesterbesetzung

Donnerstag, März 20, 2014

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Freitag, März 21, 2014

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Samstag, März 22, 2014

Es gibt an diesem Tag keine Termine.
SWITCH TO DESKTOP